585er Goldpreis in US-Dollar

749,80 USD
+100,00 %
+1.281,71 USD
pro Gramm 585er Gold: 24,11 USD
pro Unze 585er Gold: 749,80 USD
pro Kilogramm 585er Gold: 24.106,64 USD
Wechselkurs
1,1818

585er Goldpreis in in Euro

638,05 EUR
+100,00 %
+1.090,68 EUR
pro Gramm 585er Gold: 20,51 EUR
pro Unze 585er Gold: 638,05 EUR
pro Kilogramm 585er Gold: 20.513,71 EUR

Wert 585er Goldpreis berechnen

Gewicht in Gramm:
Gold Legierung:
Wert 1 Gramm 585er Gold
638,05 EUR
1g Gold mit einem Goldanteil von 585/1000

585 Gold in US-Dollar

Einheit
Zeitraum
Goldpreis 6 Monate in US Dollar

585 Gold in Euro

Einheit
Zeitraum
Goldpreis 6 Monate in US Dollar

585er Gold Wert Entwicklung in US-Dollar

Zeitraum Performance in %
Jahresbeginn +129,86 EUR +10,13 %
30 Tage -15,67 EUR -1,22 %
6 Monate -3,29 EUR -0,26 %
1 Jahr +17,26 EUR +1,37 %
5 Jahre -429,64 EUR -25,11 %
10 Jahre +524,21 EUR +69,20 %

585er Gold Wert Entwicklung in Euro

Zeitraum Performance in %
Jahresbeginn -4,60 EUR -0,42 %
30 Tage +4,87 EUR +0,45 %
6 Monate -88,18 EUR -7,48 %
1 Jahr -71,87 EUR -6,18 %
5 Jahre -226,97 EUR -17,23 %
10 Jahre +558,73 EUR +105,03 %
585er Goldpreis

Gold ist vermutlich das natürliche Element, das der Menschheit religiöse Gefühle gab oder die Menschen befähigte, ihre religiösen Gefühle auszudrücken: Das seltene Metall verkörperte die Sonne, während Silber für den Mond stand. So könnten Leben und Tod, Sommer und Winter und der Wille einer übergeordneten Macht erklärt worden sein.

Jedenfalls hat Gold seit Anbeginn der Menschheit einen enormen Wert als Material und als Symbol.

Gold kommt selten ganz rein vor. Zudem muss es bei seiner Ausbeutung und späteren Verarbeitung versetzt werden, um es etwa flüssig zu machen und dann in die gewünschte Form zu bringen. Die Folge ist eine Legierung.

Eine Legierung bedeutet, dass Gold mit einem anderen Metall in Verbindung gebracht wird. Um Gold aus Gestein zu lösen, wurde zum Beispiel in Zeiten der Goldgräber in den USA gerne Quecksilber verwendet, was dazu beitrug, dass diese Männer in der Regel kein besonders hohes Alter erreichten.

Heute werden Legierungen gerne zu optischen Zwecken gezielt eingesetzt, um etwa Weißgold herstellen zu können, das sich als Schmuck gut verkaufen lässt.

Eine Legierung, die zu Weißgold führt, hat in der Regel Anteile von Nickel oder Silber, um den gewünschten farblichen Effekt zu erzeielen.

Andere Legierungen für golden wirkendes 585er Gold enthalten meist Kupfer, da dies Gold in der Färbung durchaus ähnlich ist. Legierungen mit Platin finden in der Schmuckherstellung so gut wie keine Verwendung, da das wenig spektakulär aussehende Platin noch teurer ist als Gold: Ein im Grunde minderwertiger Goldschmuck wäre beinahe unbezahlbar.

Gold in 585er Feinheit

Gold der Qualität 585 setzt sich zusammen aus 58,5 % Gold und entsprechend 41,5 % anderen Metallen. "585" bedeutet, dass auf 1000 Teile 585 aus Gold sind; Gleiches gilt für "333", das in Eheringen und Halsketten gerne Verwendung findet. Der höchste Reinheitsgehalt liegt bei 999, da immer bei der Gewinnung des Goldes andere Wirkstoffe zum Einsatz kommen müssen und das edle Metall dadurch "verunreinigt" wird.

Der Verwendungszweck von 585er Gold

585er Gold wird in der Regel für Schmuck eingesetzt. Eheringe sind in der Regel mit dieser Legierung gefertigt, teurer Schmuck für Damen meist auch. Kupfer ist das meist gebrauchte Metall zur "Verdünnung" des Goldes: Es ist preiswert, farblich ähnlich und zudem weich und daher leicht zu verarbeiten. Weißgold, also Gold in einer Verbindung mit Silber, ist ausschließlich modischen und schmückenden Anlässen gewidmet.

Gold wird teilweise auch für industrielle Zwecke verwendet. Hier sind aber höhere Reinheitsgrade erforderlich. "Billiger" Modeschmuck indes kommt auch mit einem niedrigeren Goldgehalt aus.

Der Preis des Goldes

Gold hat einen hohen Preis an der Börse. Dieser bezieht sich indes auf "reines" Gold der Qualität 999. Wer 585er Gold verkaufen möchte, muss in der Regel einen Juwelier aufsuchen. Dieser bezahlt den Wert des Goldes mit einem Abschlag, da die Trennung des Goldes von den anderen enthaltenen Metallen einen nicht unerheblichen Aufwand bedeutet und der Juwelier als Zwischenhändler natürlich etwas verdienen muss.

Wenn man also 100 Gramm 585er Gold besitzt, dürfte dies am Ende etwa den Wert von 40 Gramm Gold erbringen. Den Wert des Silbers behält der Juwelier in der Regel sowieso für sich.

Erlesene Schmuckstzücke haben selbstverständlich ihre eigenen Preise, die vom Edelmetallpreis vollkommen abgekoppelt sind. Dies betrifft im Besonderern Antiquitäten und andere Sammlerstücke wie etwa limitierte Editionen.